3. Kolumination

28./29. Oktober 2022

Säntis, Schwägalp - Schweiz

ein vergnügtes Lesen, Lauschen, Lachen mit den besten Kolumnisten/innen und Slammer/innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz


Festival der Worte mit den besten deutschsprachigen Kolumnistinnen und Kolumnisten sowie Slammerinnen und Slammer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kolumnen sind sehr beliebt, aber höchst heterogen: Es gibt Glossen, stilistische Glanzstücke, politisch zugespitzte Artikel, eher trockene Analysen, theoretische Abhandlungen, konkrete Beispiele, und es gibt sie zu allen Themen, auch zu Alltagssituationen. Trotz der grossen Beliebtheit von Kolumnen und der Bekanntheit vieler ihrer Autoren, gibt es keine Veranstaltung ausschliesslich für gern und viel gelesene Kolumnisten.


Die KOLUMINATION ändert dies und soll das führende Kolumnisten-Treffen im deutschsprachigen Raum werden. Die Kolumne ist eine wichtige journalistische Stilform. Sie ist die personifizierte Meinungsäusserung eines wortgewaltigen Journalisten, einer wortgewaltigen Journalistin – in Zeiten von Fake News und meist anonymem Online-Journalismus bringt sie ein Stück Glaubwürdigkeit in Branche und Öffentlichkeit.

Der Slam, die gesprochene Kolumne, stellt eine jugendliche, ebenfalls verdichtete Form der Meinungsbildung dar. Er soll am Anlass bewusst neben die geschriebene Kolumne gestellt werden. Damit wird die Kolumination auch zum generationenübergreifenden Anlass.

Die KOLUMINATION will die Bedeutung der geschriebenen und gesprochenen Kolumne für die Meinungsbildung in einer freien und liberalen Gesellschaft würdigen und fördern. Und dies dort, wo die Voralpen kulminieren - auf dem Gipfel des Säntis.



Ticketpreise

1 Tagespass Freitag 

Created with Sketch.

CHF 145.00 / EUR 135.00

Im Preis inbegriffen:

  • 1x Berg- und Talfahrt
  • Freitags-Programm
  • Pausenverpflegung
  • Abendessen mit Kolumnisten und Slammer
  • Mineralwasser und Kaffee zum Abendessen
  • Verleihung «Preis der KOLUMINATION»
  • Musikalische Unterhaltung

1 Tagespass Samstag

Created with Sketch.

CHF 105.00 / EUR 100.00

Im Preis inbegriffen:

  • 1x Berg- und Talfahrt
  • Samstags-Programm 
  • Pausenverpflegung
  • Musikalische Unterhaltung
  • Apéro/Lunch

2 Tagespass Freitag & Samstag inkl. Übernachtung

Created with Sketch.

CHF 365.00 / EUR 350.00 (Doppelzimmer)
CHF 395.00 / EUR 380.00 (Einzelzimmer)

Im Preis inbegriffen:

  • Freitag- und Samstag Programm
  • Übernachtung im Hotel Säntis, Schwägalp, im EZ oder DZ
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet 
  • 2x Berg- und Talfahrt auf Säntis
  • Pausen-Verpflegungen Freitag und Samstag
  • Abendessen mit Kolumnisten und Slammer
  • Mineral und Kaffee zum Abendessen
  • Apéro/Lunch am Samstagmittag

Ticket kaufen


Jetzt Ticket für das Festival der Worte vom 28./29. Oktober 2022 sichern!

Aktuelles

Entlasteritis, eine neue Seuche - Kolumne von Rainer Hank

 In der FAZ Kolumne vom 27. August 2022 schreibt Rainer Hank über "Geschenke" vom Staat, um die er nicht gebeten hat. 
Das liegt daran, dass seit Inflation, Ukrainekrieg und Energiekrise und nach Corona eine neue Seuche ausgebrochen ist. Ich nenne sie die „Entlasteritis“. Die Deutschen entdecken sich gerade als ein Volk der Mühseligen und Beladenen, die dringend entlastet werden müssen.  

Gehen wir laufen

Wenn du dann kommst, gehen wir laufen, sagten meine Schwestern. Also: Wenn du denn kumsch, gommar gi loofa.  


Ich laufe nicht, sagte ich. Wenn ich laufe, kann ich vor lauter Keuchen nicht mehr denken, und unterhalten kann ich mich beim Laufen schon gar nicht.  

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Klassenkampf

"Was aber, wenn ihr scheiße seid?" Alex Simm spricht in seinem Text über die Schule, die auf das Leben vorbereiten soll und über die Lektionen der Schule. 

Doris Knecht gewinnt Preis der KOLUMINATION

Die in Vorarlberg geborene Doris Knecht wird für ihre Kolumnen mit dem Preis der KOLUMINATION ausgezeichnet. Die Autorin und Journalistin hat zahlreiche Kolumnenbände und Romane veröffentlicht. Die Preisverleihung erfolgt anlässlich der 3. KOLUMINATION vom 28./29.Oktober 2022.

Kochen Sie diese (Fridens-)-Suppe

Ich koche einen ukrainischen Borschtsch. Es ist kein politisches Zeichen, keine grimmige Pose, maximal ein ungeschickter Versuch, dem Mitgefühl eine Form zu geben, die sich nicht auf Phrasen beschränkt. 

Wo kommt der Affe her? Was Experten übersehen - Kolumne von Ludwig Hasler

Wie viele Leute arbeiten bei der Nationalbank? Knapp tausend. Natürlich exklusiv fachliche Spitzenleute, ich jedenfalls kam da noch nie in Frage, es wimmelt also von ausgewiesenen Experten. Deren vornehmste Aufgabe: Preisstabilität gewährleisten. Also verhindern, dass die Inflation ausser Kontrolle gerät. 

Wenn der Zufall regiert: Die Politik wird von Ausserplanmässigkeiten getrieben - Kolumne von Ursula Weidenfeld

Finanzkrise, Corona, jetzt der Ukraine-Krieg: Die Gegenwart hält nicht mehr an ihre Regeln. Die bestehen zwar auf dem Papier fort, verlieren aber an Relevanz. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Alles eine Frage der Perspektive 

Wie sieht ein Party-Abend rückwärts abgespielt aus? Remo Rickenbacher zeigt auf, dass der Party-Abend rückwärts viel besser aussieht und seine Fehltritte gar nicht so schlimm waren. Überzeuge dich selbst und schau das Video an!

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Scheisse ist auch nur das Ende verdauter Tatsachen 

Adina Wilcke spricht beim Poetry Slam Bayreuth im Jahr 2020 über die Bestimmung der Menschen. 

Der Kolumnist ist immer im Dienst, auch wenn er Urlaub hat 

Die besten Kolumnistinnen und Kolumnisten sowie Slammerinnen und Slammer trafen sich am Wochenende auf dem Säntis zur zweiten Kolumination. Sie lasen Beiträge zum Thema «Leistung». Axel Hacke, Kolumnist des Magazins der Süddeutschen Zeitung wurde mit dem «Preis der Kolumination» ausgezeichnet. 


Rückblick KOLUMINATION 2021


Auch die zweite KOLUMINATION war ein grosser Erfolg. Alle Teilnehmer der Veranstaltung auf dem Säntis waren begeistert von den Kolumnistinnen, Kolumnisten, Slammerinnen und Slammer. Bekannte Grössen wie Jan Fleischhauer, Birgit Schmid, Tamara Wernli oder Monika Helfer lasen ihre Kolumnen vor.  Die Slammerin Mieze Medusa und die Slammer Gregor Stäheli und Marvin Suckut gaben ihre Texte zum besten. Wir blicken auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück und freuen uns auf die dritte KOLUMINATION am 28./29. Oktober 2022.

Wir danken:

Unterstützer und Partner

Alexander Schmidheiny Stiftung, Hurden | Berthold Suhner Stiftung, Herisau | Credit Suisse AG, St.Gallen | Dietschweiler Stiftung | Ernst Göhner Stiftung, Zug | Dr. Fred Styger Stiftung, Herisau | Familie Karl Stadler, Altstätten | Lienhard Stiftung, Degersheim | Martha Nef Stiftung | Methrom Stiftung, Herisau | Migros Kulturprozent | österreichisches Kulturforum, Bern | Otto Beisheim Stiftung, Baar | Ria und Arthur Dietschweiler Stiftung | Steinegg Stiftung, Herisau | Tisca Tischhauser Stiftung | TW Stiftung, St.Gallen


Medienpartner

Schwäbische Zeitung | Schweizer Monat | St.Galler Tagblatt | Vorarlberger Nachrichten | Verlagshaus Schwellbrunn